Zum Inhalt springen

Chateau Championship IV 2017

Das war’s auch schon wieder mit der ersten Chateau Championship im Jahre 2017! Mit einem vollen Starterfeld von 16 Teilnehmern hatten wir es schon zum zweiten Mal mit einem voll ausgebuchten Event zu tun. Alle 16, von denen einige die letzten Tage hart trainiert hatten, trafen pünktlich zur Auslosung ein. Zur Vermeidung von Todesgruppen wurden die letzten 4 Turniersieger in die 4 Gruppen aufgeteilt und alle anderen Teilnehmer zugelost. Wie erwartet ergab diese Auslosung homogene Gruppen, die fortan an den beiden Darts in Best-of-5 Matches ihre Gruppenbesten ausspielten. Zwischendurch gab es ein paar kühle isotonische Drinks an der Bar sowie Wiener Würstchen & kohlenhydratreiche Kartoffel- und Nudelsalate für die Athleten.

Gruppenphase

1 A Hannes Henning 3 : 1
2 A Matze ron 0 : 3
3 B Julian Monty 3 : 0
4 B BT Tolle 1 : 3
5 C Chris Julian K 1 : 3
6 C Tim Sandra 3 : 2
7 D Andre Flo 3 : 0
8 D Jander Carsten 0 : 3
9 A Henning ron 3 : 2
10 A Hannes Matze 0 : 3
11 B Monty Tolle 2 : 3
12 B Julian BT 3 : 0
13 C Julian K Sandra 0 : 3
14 C Chris Tim 3 : 2
15 D Flo Carsten 3 : 0
16 D Andre Jander 3 : 1
17 A ron Hannes 1 : 3
18 A Henning Matze 3 : 2
19 B Tolle Julian 0 : 3
20 B Monty BT 3 : 2
21 C Sandra Chris 0 : 3
22 C Julian K Tim 3 : 2
23 D Carsten Andre 0 : 3
24 D Flo Jander 3 : 0

Die Gruppen blieben sehr eng beeinander, sodass in fast allen Gruppen die Finalteilnehmer erst im letzten Spiel ermittelt wurden.

Viertelfinale

Die Viertelfinals ergaben schon ein paar spannende Partien, in denen sich Julian „Conqueror“ Radünz knapp mit 3-2 gegen Henning „Teflon“ Heppa, Andre „Sleppy Kollow“ Boxhammer gegen Julian K. mit 3-0, Andreas „Witzeeze Warrior“ Tolle gegen Hannes Heitmann mit 3-2 und Christopher „C’mon Chris“ Schnitt gegen Flo mit 3-2 durchsetzen konnten.

Nr Name Name Ergebnis
25 Hannes Tolle 2 : 3
26 Julian Henning 3 : 2
27 Chris Flo 3 : 2
28 Andre Julian K. 3 : 0

In den Halbfinals ergaben sich dann unterschiedliche Bilder.  Christopher „C’mon Chris“ Schnitt konnte ein klares 3-0 gegen Andreas „Witzeeze Warrior“ Tolle verbuchen, während Andre „Sleppy Kollow“ Boxhammer das Match bis zum Ende eng hielt, dann aber einen Matchdart auf Doppel-14 vergab und sich Julian „Conqueror“ Radünz mit dem zweiten Dart auf Doppel-20 den Finaleinzug sicherte.

Halbfinale

Nr Name Name Ergebnis
29 Tolle Chris 0 : 3
30 Julian Andre 3 : 2

Vor dem Finale der Chateau Championship duellierten sich dann Andre und Andreas um den 3. Platz und damit die Möglichkeit, doch noch ein bisschen Bargeld mit nach Hause zu nehmen. Andreas konnte allerdings sein Potential nicht mehr abrufen und verlor die Partie mit 0-3 gegen Andre.

Halbfinale

Nr Name Name Ergebnis
31 Tolle Andre 0 : 3

Im Finale ging dann zunächst Julian in Führung, ehe Chris wieder zum 1-1 ausgleichen konnte. Von da an konnte Chris, der aus unglücklichen Umständen das Turnier über nicht mit eigenen Darts spielen konnte, seinen normalen Score nicht mehr abrufen und gab die folgenden Legs an Julian ab. Der Hausherr sicherte sich damit zum 3. Mal in Folge den „Füürholt-Humpen“ und 50% des Jackpots.

Finale

Nr Name Name Ergebnis
32 Julian Chris 4 : 1